JOSEPH BEUYS MULTIPLIZIERTE KUNST. 1991.